Stadt Solingen
Logo Sportfischer
Uhrzeit (Javascript erforderlich)
Friedfisch

 

Der Karpfen

(Cyprinus carpio L)

 

(Matthias Klesper mit einem Spiegelkarpfen von 74 cm und 18 Pfund)

 

Steckbrief

 

Länge: bis 120 cm

Gewicht: über 40 Kg

Merkmale:

Fisch mit großen Schuppen,

lange Rücken- und kurze Afterflossen,

am Maul vier fleischige Bartfäden

 

 

(Ingo Franckowiak mit einem Schuppenkarpfen)

 


Der Karpfen (Cyprinus carpio) gehört wie viele andere Weißfische zur Familie der Cypriniden. Er ist ein Schwarmfisch, der ursprünglich aus Asien stammt und von den Römern nach Europa gebracht wurde.

Sie haben einen seitlich abgeflachten Körper, eine Rückenflosse (bei älteren Karpfen mit Sägestrahl) und eine schwach gegabelte Schwanzflosse. Neben ihrem endständigen, vorstülpbaren Maul haben sie 2 kurze und 2 längere Barteln. Karpfen erreichen Längen bis zu 1,20 m und können über 40 kg schwer werden. Außerdem werden sie sehr alt, bis zu 40 Jahre und älter.

Es gibt mehrere Formen, die jedoch alle der Art der Cyprinus carpio angehören, nämlich der Wildkarpfen (Urform, mit vollständigem Schuppenkleid, der mittlerweile auf der roten Liste der bedrohten Tierarten steht) der Schuppenkarpfen (ebenfalls vollständiges Schuppenkleid), der Zeilkarpfen, der Lederkarpfen (auch Nacktkarpfen genannt), der bei uns am meisten verbreitete Spiegelkarpfen und nicht zu vergessen, der japanische Koi-Karpfen (eine bunte Zuchtform, die als Zierfische gehalten werden).

Karpfen laichen zwischen Mai und Juli.